Eingewöhnung

Eingewöhnung

Die Kinder bekommen die Möglichkeit sich bindungsorientiert in den Waldkindergarten einzugewöhnen. Diese Phase läuft bei jedem Kind anders ab und muss deshalb stets individuell betrachtet und gestaltet werden.

Zur Veranschaulichung hier ein Beispiel:

Zu Beginn kommt das neue Kind mit Mutter oder Vater für einige Stunden zu uns in den Kindergarten. So lernt es die Umgebung und das Personal kennen. In  Absprache mit der Mutter oder dem Vater wird dann eine kurze Trennungsphase vereinbart. Je nach Reaktion des Kindes darauf wird der weitere Verlauf der Eingewöhnung geplant. In der Stabilisierungsphase verabschieden sich die Eltern bewusst von den Kindern und nach gelassener Reaktion des Kindes kann die Trennungszeit zunehmend verlängert werden. Während der Eingewöhnung erhalten die Eltern jederzeit die Gelegenheit zu einem kurzen persönlichen Gespräch. In der Schlussphase der Eingewöhnungszeit bieten wir ein ausführliches Elterngespräch an. Es wird nach dem Berliner Eingewöhnungsmodell gearbeitet.